Dan Prüfung am 12.10.19 in Waldenbuch

Nach mehrjähriger Vorbereitungszeit wurde am 12.10.19 unter der Prüfungsleitung Danimir Cerkez (7.Dan Ju Jutsu), Uwe Nawrat (1. Dan Ju Jutsu) und Sensei Michael Fricke (3.Dan Jiu Jitsu) die Prüfung zur Meistergraduierung (1.Dan) zweier Prüflinge abgenommen.

Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt.

In über fünf Stunden mussten beide Prüflinge ihr Können in allen Techniken, sowie Erste Hilfe, Theoriewissen und Lehrproben unter Beweis stellen.

 

Weiterlesen ...

Gürtelprüfung der Jiu-Jitsu Sportgruppe Asahi in Asbach am 30.06.2019

Am Samstag den 30.06.2019 war es wieder soweit. Die Sportlerinnen und Sportler der Jiu-Jitsu Sportgruppe Asahi-Asbach durften im Rahmen einer Prüfung ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Unter den Augen der Prüfungskommission, dem Vorsitz von Reinhard Pützstück 5.Dan Jiu-Jitsu, und Prüfer Georg Trenkenschuh 1 Dan Jiu-Jitsu wurden alle vom Deutschen Fachverband für Jiu-Jitsu e.V. festgelegten Techniken absolviert.

Weiterlesen ...

JIU JITSU Gürtprüfungen in Waldenbuch

Am 13.04.19 war es wieder so weit. Die ersten anstehenden Gurtprüfungen für 2019 wurden von Sensei Michael Fricke abgenommen.
Aus dem Nachbarverein hat Uwe Nawrat als Gastprüfer teilgenommen. Mit dabei als Prüfer war ebenfalls Rene Sterzenbach, Kyu 1 JIU JITSU vom TSV Waldenbuch.

Weiterlesen ...

Kata Lehrgang DFJJ

Am 26. Januar 2019 fand sich eine kleine Gruppe in der Sporthalle an der Thomas-Schule in Düsseldorf ein, um beim zweiten Kata-Lehrgang des DFJJ e.V. die laut Prüfungsordnung für den 3. Dan benötigten Kata's zu erlernen.

Weiterlesen ...

XIII. Internationaler Lehrgang

Vom 09. bis 11. November 2018 war es wieder soweit, das Sakura-Dojo lud bereits zum dreizehnten Mal zum internationalen Lehrgang der EJJU ein. Am frühen Freitagabend, die Tatami war bereits vollständig vorbereitet, fanden sich knapp dreißig Teilnehmer zum Workshop für Interessierte und nicht Budosportler ein. Unter Anleitung von Kalla Bergers und seinem Team erlernten diese kurze und effektive Techniken um sich in Gefahrensituationen zur Wehr setzen zu können. Zum Ende des Workshops hatten die Teilnehmer dann auch noch die Möglichkeitsich bei einem Angriff realistisch zu wehren, ein Meisterschüler musste in einen professionellen Schutzanzug einige Schläge und Tritte erleiden. Trotz der Ernsthaftigkeit des Themas bleib der Spaß nicht auf der Strecke, was die Bilder eindeutig beweisen.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok